Designs

Hier präsentiere ich meine neuesten Kreationen begleitet von einem kurzen Text, der die Entstehung des Stücks skizziert.

https://www.instagram.com/lifethroughaprism_/

Designs

Kunst lässt sich mit vielen Regeln zusammenfassen. Doch die eigentliche Kunst ist es die Regeln zu brechen.

meine wenigkeit

Das erste Seidenprojekt

Ein weiteres Upcycling-Projekt. Das Kleid hatte einen seltsamen Ausschnitt, der schlecht saß. Verständlich, dass das Kleid sich schnell als „Ladenhüter“ – also Kleiderbügelleiche – entpuppte und kein Model es so wirklich tragen wollte.

Da ich noch nie mit Seide genäht hatte, hatte ich freundlicherweise ein paar Seidenproben bekommen mit denen ich herumprobieren konnte. Somit beschloss ich, dem Kleid ein Upgrade zu verpassen und entwarf das neue Oberteil (das auf den Bildern leider ein wenig verrutscht ist) und dazu Flügelärmel.

Dass ich hier billiges Polyester mit hochwertiger Seide vermischt habe, wird mir hoffentlich verziehen. Doch das Endprodukt sollte in Zukunft den Kleiderständer öfter verlassen.

pictures by Richard Kiefer

Das erste Schnittmuster

Als ich diesen Stoff im Laden gesehen habe, war es #liebeaufdenerstenblick . Eigentlich wollten eine Freundin und ich lediglich Stoff für ihren Jumpsuit kaufen, den wir zu einem Kleid umfunktioniert haben, doch es kam wie es kommen musste und der Stoff kam mit.

Hierzu habe ich mein erstes #schnittmuster selbst angefertigt und danach genäht. Perfekt ist es noch nicht – nur ein kleiner Schritt in der Welt der #korsett e aber ein großer Schritt für mich!

📸 @richard_f_kiefer

IKEA-TELLERROCK

Es ist kein Geheimnis, dass man nicht aus dem IKEA kommt ohne etwas – irgendetwas – gekauft zu haben und wenn es auch nur einer der Kassen oder Treppengeländerkäufe ist. Doch das letzte Mal, das ich im IKEA war, fiel mein Blick auf reduzierten Vorhangstoff. Meine jüngere Schwester hatte sich schon vor einem Jahr einen langen Rock, gerne einen Tellerrock, gewünscht und der bunte, robuste Stoff schien genau wie dafür gemacht zu sein. Vorhangstoff? Paperlapapp!

Innerhalb von einem Abend war der Stoff mit Reißverschluss, Gummi und Schleife versehen – modular, weil meine Fähigkeiten nach Maß zu nähen ohne Maße genommen zu haben nicht ausgereift sind.

Doch das zukünftige Model ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden und meinte noch mit Humor, dass sie ja vielleicht mal eine Freundin besuchen würde, die ihren Rock als Vorhang hat. Nun ja, das wäre auf jeden Fall ein tolles Fotomotiv!

Tüll Top

Auf die Idee Tüll auf ein Oberteil zu nähen wäre ich wahrscheinlich ohne die Inspiration bereits genannter Youtuberin nicht so schnell gekommen.

Wie auch immer. Das Oberteil ist eine Stoffresteverwertung meines Abiballkleides, das leider niemals mein Abiballkleid geworden ist. Knalliges Orange ist auf jeden Fall ein Wagnis und bei einer A-Linie muss man aufpassen, dass man nicht aussieht wie ein Verkehrshütchen, doch mit diesem Design hier taste ich mich langsam in eine Richtung, die mir sehr gefällt.

TOP MAUVE

Der mauve-farbene Jeansstoff war wie sooft ein reiner Stoffkauf. Will heißen, ich habe den Stoff gesehen, fand ihn cool und habe zwei Meter davon gekauft. Ohne eine Idee zu haben was ich daraus machen würde oder ob meine Nähmaschine damit fertig werden würde – oder wohl eher meine Nadeln…

Letzten Endes habe ich dieses Top daraus genäht, mit einem BH-Schnittmuster als Grundlage und Inspiration von einer Youtuberin. Noch konnte ich es nicht außerhalb eines Shootings tragen, doch ich habe das Gefühl, dass es dann eines meiner Lieblingsteile werden wird.

Picture by Nikki Wagner (@nikki.wagner.fotos) • Instagram-Fotos und -Videos

Miss Strapy

„Miss Strapy“ ist das erste Design, das im #auftrag für @authenticmodels.agency genäht wurde.

@richard_f_kiefer zeigte mir Screenshots von einem Design (Quelle: https://youtu.be/oVC8JKMxBVU) und fragte, ob ich so etwas in der Art nähen könnte.
Anfangs war ich recht skeptisch, da das kein Design war, das mir einfach mal so in den Sinn kommen würde und ich Schwierigkeiten dabei hatte dem Teil etwas Ästhetisches abzugewinnen.
Umso überraschter war ich als ich gemerkt habe, dass mir das Design, das immer mehr an Form annahm wirklich sehr gut gefiel.

Miss Strapy ist nun eine elegantere und äußerst variable Version der Inspiration geworden. Der dunkelblaue Rock lässt sich als Oberteil tragen, die Bänder über der Brust lässt sich anpassen, die #korsett -Schnürung hinten verbessert die Passform und die Bänder für die Beine lassen sich nach Belieben durch Klettverschluss entfernen. Mit der Outfitnummer 804 hängt Miss Strapy nun in der Lichtwerkstatt, darauf gespannt von Models getragen und gestylt zu werden!

Pics by Richard Kiefer (@richard_f_kiefer) • Instagram-Fotos und -Videos

Bündchen Kleid

pics by Richard Kiefer (@richard_f_kiefer) • Instagram-Fotos und -Videos

Eines Tages kam meine jüngste Schwester vom Kindergarten nach Hause und erzählte schon auf dem Weg ganz stolz sie hätte ein Kleid genäht. Neugierig ließ ich mir das Kleid – einmal zu Hause angekommen – vorführen und war beeindruckt. Genäht war es zwar nicht, doch meine Schwester hatte sich aus dem #bastelfundus des „Atelier-Zimmers“ ein großes Stück #bündchenstoff herausgeschnitten und dieses als trägerloses Röhrenkleid übergezogen. Und es sah verdammt gut aus!

Ein paar Jahre später stehe ich also an der Stofftheke und mein Blick fällt auf ein Regal in dem verschiedenfarbige Bündchen-Stoffballen liegen. Schnell ist die Entscheidung getroffen und um ein wenig silbernes #satinschrägband und rote #organza -Stoffreste ergänzt ist ein Upgrade des Kleides entstanden.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: